Stiftung Green Ethiopia | Postfach | CH-8405 Winterthur info@greenethiopia.org +41 (0)52 233 1531

Projekte

Aufforstungsprojekte stehen im Zentrum unserer Arbeit. Und Dank der sich entwickelnden natürlichen Ressourcen können wir mit unseren Partnern zusammen weitere Anschlussprojekte realisieren welche das Leben der Bauern und ihren Familien nachhatlich verbessern.

“Ich bin Zeuge des grossen Beitrags der Stiftung Green Ethiopia zur Verbesserung des Lebens von Bauern, zur Bekämpfung der negativen Veränderungen des Klimawandels, und zur Befriedigung der grundsätzlichen Bedürfnisse unserer Gemeinschaft.Challa Amdissa

96% unserer Finanzmittel fliesst direkt in die Projekte in Äthiopien, und davon werden mehr als 80% für die Aufforstungsprojekte eingesetzt. Folgendes sind die Anzahl Wald- und Fruchtbäume in jedem unserer Projektgebiete.

Im Jahr 2020 wurden in unseren Aufforstungsprojekten total 10.6 Millionen Bäume aufgeforstet, 9.8 Millionen Waldbäume und 880’027 Frucht- und Kaffeebäume.

Region Anzahl Waldbäume Anzahl Fruchtbäume
     
Adwa Woreda 909’910 144’819
Gulemakeda Woreda 550’000 5’500
Laileymaichow Woreda 533’694
Axum Kirchen 45’772
Tigray Region 2’039’376 150’319
     
Adaa Woreda 383’176 10’832
Akaki Woreda 347’318 15’500
Dodota Woreda 380’773 32’754
Gimbichu Woreda 203’534
Liban-Zuqala Woreda 427’590 58’500
Weliso Woreda 655’000 162’800
Ziway Woreda 300’100
Ziway Dugda Woreda 474’604 46’745
Tulu Korma, Ambo University Center 31’095
Oromia Region 3’631’190 414’631
     
Libokemkem Woreda 2’431’173 20’640
Amhara Region 2’431’173 20’640
     
Dara Woreda 1’658’995 294’437
Sidamo Region 1’658’995 294’437

Weitere Resultate in 2020 sind 60 Bienenkästen (siehe Kleinbauernprojekte), 340 Esel für Frauen (siehe Eselprojekte), 23 Wasserpumpen und 1 Damm (siehe Wasserprojekte). Weitere Informationen mit einer vereinfachten Jahresrechnung finden Sie in unseren Jahresberichten,

Um das Leben der Menschen zu verändern kombinieren wir verschiedene Projekte

Aufforstung & Klima

Aufforstung & Klima

Einheimische Mischwälder leisten einen nachhaltigen, wertvollen Beitrag für Menschen, Umwelt und zur Klimaverbesserung. So sind unsere Aufforstungsprojekte der erste Schritt zur Verbesserung der Lebenssituation der Bauern und ihren Familien im ländlichen Äthiopien.
Wasser & Nahrung

Wasser & Nahrung

Wälder speichern und filtern Regenwasser, regulieren den Wasserhaushalt, der Grundwasserspiegel und die Wassermenge in den Bächen und Flüssen steigt an. Bauern-, Frauen- und Jugendgruppen in den Aufforstungsgebieten nutzen dieses Wasser für den Anbau von Gemüse und Fruchtbäumen, was unmittelbar zur Verbesserung ihrer Ernährung beiträgt.
Kleinbauern

Kleinbauern

Bäuerinnen und Bauern, die bei unseren Aufforstungen Freiwilligenarbeit leisten, werden von uns als Gegenleistung mit Geräten, Gemüsesamen und Fruchtbaumsetzlingen unterstützt - so verbessern sie ihre Ernährungs- und Lebenssituation.
Eselprojekte

Eselprojekte

Durch das Tragen schwerer Lasten über teilweise weite Distanzen sind Frauen und vor allem auch Mädchen sehr gefordert. Diese Tragarbeit schädigt die Gesundheit der Menschen und hindert Mädchen, nicht oder nur teilzeitig zur Schule gehen zu können.
Schulprojekte

Schulprojekte

Mit Schulprojekten wird die Jugend über den Nutzen von Bäumen, Wäldern und Fruchtbäumen informiert und in Theorie und Praxis in Naturkunde ausgebildet. Dazu gehört Unterricht im Klassenzimmer sowie die praktische Arbeit im schuleigenen Obstgarten.

Die Vielfalt von Land und Leuten spiegelt sich auch in den Projektgebieten

Amhara

Amhara

Unsere Projekte in der Amhara-Region liegen im Wassereinzugsgebiet des Tana-Sees (Quelle des Blauen Nils), dessen Wasser für Äthiopien, den Sudan und Ägypten so unschätzbar wichtig ist.
Oromia

Oromia

In der grossen Oromo-Region liegen unsere Projekte weit auseinander. So sind auch die topographischen und klimatischen Verhältnisse der einzelnen Projekte sehr unterschiedlich.
Sidamo

Sidamo

Die Sidamo-Region liegt im Süden Äthiopiens und verfügt über subtropisches Klima. Sidamo ist berühmt für seinen Kaffee (Coffee arabica), der nicht in Plantagen wächst, sondern in Hausgärten und Wäldern.
Tigray

Tigray

Die Projektgebiete im Tigray, im Norden Äthiopiens, liegen nahe der Grenze zu Eritrea. Es ist karges, teils sehr steiles Berggebiet mit weit fortgeschrittener Erosion. Mit nur rund 500 mm Regen pro Jahr sind die Gebiete sehr trocken.