Stiftung Green Ethiopia | Postfach | CH-8405 Winterthur info@greenethiopia.org +41 (0)52 233 1531

Aufforstung & Klima

Einheimische Mischwälder leisten einen nachhaltigen, wertvollen Beitrag für Menschen, Umwelt und zur Klimaverbesserung. So sind unsere Aufforstungsprojekte der erste Schritt zur Verbesserung der Lebenssituation der Bauern und ihren Familien im ländlichen Äthiopien.

Wir haben vielfältigen Nutzen von den Aufforstungsprojekten, beispielsweise Futter für unsere Tiere, weniger Erosion, Bodenfruchtbarkeit und höhere Produktivität des Kulturlandes.Abarra Hayilee

Äthiopien – ein Land, das immer wieder unter Dürren und Hungersnötigen leidet – hat in den vergangenen 100 Jahren den Waldbestand von einst 40% auf gegenwärtig (gemäss FAO im Jahre 2010) 3% reduziert. Dies durch Rodungen, um für eine stark wachsenden Bevölkerung Kulturland zu gewinnen, aber auch durch Raubbau an den Wäldern für Nutz- und Brennholz. Der Staat versucht mit Kampagnen die Bevölkerung zu Wiederaufforstung zu motivieren. Doch bei einem durchschnittlichen Einkommen von unter 2 USD pro Tag hat und setzt die Bevölkerung andere Prioritäten, als Wälder aufzuforsten. Die grosse Herausforderung ist es, mit Aufforstungen das Klima, die Bodenbeschaffenheit und den gesamten Wasserhaushalt zu verbessern. Auch absorbieren Wälder das für unser Leben schädliche CO2. Und hier setzen wir mit unserer Stiftung an.

Setzlinge produzieren

Setzlinge produzieren

Aufforstung beginnt mit der Produktion von starken einheimischen Setzlingen in Baumschulen. Mehr als 2'500 Frauen arbeiten täglich in Baumschulen und produzieren mit grosser Sorgfalt und viel Liebe über 10 Millionen zukünftige Bäume.
Bäume pflanzen

Bäume pflanzen

Das Pflanzen der Baumsetzlinge ist ein wichtiger Meilenstein der Aufforstungsarbeiten. Mit Freude und Begeisterung pflanzen für uns zehntausende von Menschen Setzlinge. Je sorgfältiger sie gepflanzt werden, desto grösser ist die Überlebenschance.
Wälder schützen

Wälder schützen

Aufforstungsgebiete sind Schutzgebiete, und werden durch die Dorfgemeinschaften gegen Tierfrass und Abholzung geschützt. So können sich die Wälder prächtig entwickeln und ihren Nutzen entfalten.

Folgende Bildstreke zeigt die Resultate der Aufforstungen mit Fotos von bevor und nachher. Immer zwei Fotos zeigen den selben Ort mit drei bis 5 Jahren Unterschied.

Wie die ’nachher‘ Fotos in der Bildstrecke oben zeigen, haben Wälder vielfältigen Nutzen für Mensch, Umwelt und Klima. Konkret sind das Wasser, Schutz vor Erosion, Bodenverbesserung, Artenvielfalt und Klimaverbesserung durch CO2 Absorption und Sequestration. Und diese wiederum ermöglichen weiteren Nutzen für die Bauern wie Bewässerung, höhere Getreideertäge, Fruchtbaumplantagen oder zweite Fruchtfolge. Auch die Klimaverbesserung ist lokal nach wenigen Jahren spürbar und messbar, so haben mehrere Masterarbeiten in unseren Projektgebieten untersucht, wie sich CO2– und Nährstoffgehalt im Umfeld der Wälder verändert hat. So können wir interessierten Personen und Organisationen auch CO2-Kompensationen anbieten (CHF 40.- pro Tonne).

Folgendes Video zeigt Ausschnitte aus den verschiedenen Arbeiten welche notwendig sind für erfolgreiche Aufforstungen und den Schutz einheimischer Mischwälder:

Ausschnitte aus den verschiedenen Arbeiten für erfolgreiche Aufforstungen

Für die Aufforstungen werden in der Hauptsache einheimische Bäume verwendet. Teilweise werden auch als Pionier-Arten angepasse fremde Bäume gepflanzt. Nebst dem Waldbäumen werden in den Projekten auch Fruchtbäume und Zierbäume gepflanzt:

 einheimische äthiopische Bäume
  • Acacia abyssinica
  • Acacia albida
  • Acacia decurrence
  • Acacia dicoronous
  • Acacia etbaica
  • Acacia lehai
  • Acacia senegal
  • Acacia seyal
  • Albizia gumufera
  • Cordia africana
  • Debacho olinia
  • Dodonaea angustifolia
  • Ficus sur
  • Hagenia abyssinica
  • Juniperus procera
  • Mellitia feruginea
  • Sysygium guineense (Dokima)
  • Podocarpus Falcatus
  • Prunus africanus
  • Rhamnus prinoides (shrub)
  • Sesbania Sesban
 angepasste fremde Bäume
  • Acacia saligna (Australia)
  • Casuarina equisisetifolia (Australia)
  • Eucalyptus (Australia)
  • Grevillea robusta / silky oak (Australia)
  • Melia azkledarach (Asia)
  • Moringa oleifera (India)
  • Schinus mole / Peppertree (Peru)


 Fruchtbäume
  • Apple
  • Avocados
  • Banana
  • Grape
  • Guava
  • Lemon
  • Mango
  • Papaya
  • Sweet and sour orange

  • Coffee arabica


 Zierbäume
  • Delonix regia / Flamboyant
  • Jacaranda mimosifiolia
  • Olea Africana / Olivetree (Kirchen – Baum)
  • Spathodea campuanulata (African tulip tree)

Die Aufforstungsprojekte sind der erste Schritt um sehr direkt Menschen und Umwelt helfen, und somit ganz konkret das Leben von Bauern, Frauen- und Jugendgruppen und ihrer Familien verbessern:

Bäume – Wälder – Wasser – Nahrung – Leben

Hier können sie unsere Projekte und die Menschen in Äthiopien mit Ihrer Spende unterstützen. Danke für Ihren Beitrag!